Mund
Propaganda

Mia san wieda do …

9
November
2016

… und mit uns die »Bayerischen Tapas«

Wer hätte gedacht, dass der November so bunt sein kann? Zumindest der kulinarische im Restaurant Mundart. Gleich zu Beginn starten wir wieder mit den bayerischen Spezialitäten im Miniformat (9.–20.11.2016) – diesmal zum Thema Herbstgemüse. Manchmal in der Hauptrolle, meistens aber in der Nebenrolle.

Wie bei Film und Theater gelten auch in unserer Küch’ die Nebenrollen als die »farbigeren« Rollen. Denn sie haben die Aufgabe, die Gerichte vielfältig und interessant zu gestalten. Selbst Berthold Brecht war der Meinung »Je besser die Qualität der Besetzung bei der Nebenrolle, desto besser ist die Inszenierung.« Lasst euch also überraschen, was Kraut und Ruabn, Nussn und Radi oder Äpfi und Bian zu bieten haben. Eine kleine »Koschtprob« findet ihr hier.

Übrigens – in den Hauptrollen unseres kulinarischen »Festivals« findet ihr unter anderem Wildenten vom elterlichen Hof in Peißenberg und Rotwild von den Forstbetrieben Grainau.

Wir wünschen wie immer: »An Guatn«